Anzeige

Fanclub Eisteufel Vorstandschaft 202127.9.2021 – Die weltweite Corona-Pandemie bremste auch das Vereinsleben der „Eisteufel“ in den letzten beiden Jahren aus. Umso erfreuter zeigte sich der Vorstand des 180 Mitgliederstarken Wölfe-Fanclubs, dass nach 2019 endlich wieder eine Jahreshauptversammlung - unter Beachtung der 3G-Regeln - durchführbar war und zahlreiche Mitglieder der Einladung in die „Alte Schulschänke“ nach Spielberg folgten.

Unter den Anwesenden begrüßten die Eisteufel-Chefs vor allem 2.Wölfe-Vorstand Thomas Manzei sowie Wölfe-Coach Herbert Hohenberger. Während Manzei selbst seit 1993 „Eisteufel-Mitglied“ ist, war es für den sympathischen Österreicher, der während der Versammlung in den Fanclub eintrat, Premiere in Spielberg. Mit einer guten wirtschaftlichen Ausgangslage, wie es dem Kassenbericht zu entnehmen war, blickte der Vorstand per PowerPoint Präsentation einerseits etwas wehmütig zurück („leider konnten wir vieles nicht so wie geplant durchführen, da uns Corona dazwischenkam“), andererseits aber auch optimistisch in die Zukunft.

Viele Ideen seien schon sehr weit gereift was Veranstaltungen und andere Termine zur Belebung des Vereinsleben angeht. Geselligkeit, gemeinsam Eishockey im Kreise der Eisteufel erleben und das Wölfe-DEL2-Team unterstützen – so lautete das ausgegebene Motto. Um dazu Taten folgen zu lassen, werden die Eisteufel künftig versuchen, zu jedem Auswärtsspiel einen 9-Sitzer einzusetzen, um die Schützlinge von Herbert Hohenberger beim „Abenteuer DEL2“ auch in der Fremde lautstark zu unterstützen. „Der Bus ist schon für alle Termine gebucht, jetzt schauen wir mal, ob wir auch jedes Mal fahren können und wir die Leute dazu haben“, so Andrea Ruckdäschel.

Bei den Neuwahlen gab es zwei Veränderungen innerhalb der Vorstandschaft ab. Fabian Melzner teilte der Vorstandschaft bereits vor längerer Zeit mit, dass er nicht mehr kandidieren möchte. Fabian, der das Vorstandsamt über zehn Jahre ausübte, wird den Eisteufeln aber weiterhin die Treue halten, seinen Anfang September geborenen Sohn Hannes durften die Eisteufel als jüngstes Mitglied willkommen heißen. Für Melzner wurde Julian Köllner in den Vorstand gewählt. „Heute geht auch eine Ära zu Ende“, so die Worte von Vorstand Uwe Dutkiewicz in Anspielung auf Kassier Manfred Gärtner. Manfred, der nicht persönlich anwesend war, ließ mitteilen, dass er aus alters - und gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidiert. Der scheidende Kassier übte dieses Amt seit Gründung des Fanclubs die letzten 29 Jahre aus. In diese großen Fußstapfen will Wolfgang Brummer treten, der von der Versammlung einstimmig zum neuen Kassier gewählt wurde. Wiedergewählt bzw. in ihren Ämtern somit bestätigt wurden die Vorstände Uwe Dutkiewicz, Sylvia Frohmader, Andrea Ruckdäschel sowie die Revisoren Peter Frohmader und Lothar Kopp.

Fanclub Eisteufel Vorstandschaft 2021

Von links: Wölfe-Coach Herbert Hohenberger, Andrea Ruckdäschel, Wolfgang Brummer, Uwe Dutkiewicz mit Meisterpokal, Julian Köllner und 2.VER-Vorstand Thomas Manzei

selb-live.de – Presseinfo Eisteufel

 

FacebookXingTwitterLinkedIn