Anzeige

kickers 2018.10.28 14.00

27.6.2016 – „Beide Städte tun für die Partnerschaft nur das Notwendigste“, bedauert CSU-Stadtrat Carsten Hentschel die Entwicklung der Städtepartnerschaft zwischen Selb und der tschechischen Stadt Pardubice. Seit 25 Jahren hat diese seit

der offiziellen Unterzeichnung der Verträge bestand. „Die einzige längerfristige Bindung mit Pardubice stellt die Schulpartnerschaft zwischen der Dr.-Franz-Bogner-Grundschule und der Schule in Pardubice dar“, muss Hentschel allerdings aktuell feststellen. Ein Grund mehr für ihn, die Partnerschaft im Rathaus zu diskutieren. Selbiges wird am kommenden Mittwoch (ab 18 Uhr) im Rahmen der Stadtratssitzung öffentlich der Fall sein. „Aufgrund des heiklen Themas bin ich davon ausgegangen, dies zunächst nichtöffentlich zu diskutieren“, so zwar der Stadtrat etwas erstaunt, dennoch aber eine gute Gelegenheit, hier über das Engagement beider Rathäuser zur Fortführung der Städtepartnerschaft zu sprechen.

 

Schulseitig beschreibt Hentschel das Verhältnis als äußerst vertrauensvoll und freundschaftlich, weshalb er auch alles andere als gegen eine Fortführung der Partnerschaft an sich sei. „Ich sehe es allerdings als etwas problematisch an, wenn Kinder für den Zweck instrumentalisiert werden, mangelnde Zusammenarbeit auf höherer Ebene zu kaschieren. Einmal im Jahr zustande kommende Treffen, die nicht nur für die Eltern einen hohen finanziellen Aufwand bedeuten, können alleine nicht eine nachhaltige Partnerschaft am Leben erhalten. Dies ist Aufgabe der beiden Rathäuser“, erklärt der CSU-Mann im Vorfeld der Stadtratssitzung gegenüber selb-live.de.

 

Hintergrundinformation

Erstmals im Jahr 1988 hat der Stadtrat beschlossen, Kontakte zu einer Stadt im Nachbarland Tschechien aufzunehmen. Auf dem sportlichen Sektor bestanden da bereits Verbindungen nach Pardubice. Die dort noch kommunistischen politisch Verantwortlichen konnte der damalige Oberbürgermeister Werner Schürer überzeugen, eine Annäherung der beiden etwa 320 Straßenkilometer auseinanderliegenden Städte zu unterstützen. Sportlicher und kultureller Austausch fand schließlich statt. Im Oktober 1991 wurde in Sondersitzungen in Selb und Pardubice die Partnerschaft offiziell unterzeichnet. Neben dem gegenseitigen Besuch offizieller Delegationen war man bestrebt, dass sich insbesondere die Bürgerinnen und Bürger beider Städte begegnen. Von Anfang an gab es Schulpartnerschaften. Erst vor zwei Monaten wurde an der Dr. Franz-Bogner-Grundschule das 25jährige Jubiläum mit der Grundschule Zakladna Skola gewürdigt. Chöre und Musikgruppen waren oft in der jeweiligen Partnerstadt zu Auftritten zu Gast. Zuletzt im Jahr 2011, zum 20jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft, wurde diese zeitgleich mit dem 10jährigen Bestehen der Partnerschaft mit der französischen Partnerstadt Beaucouzé im größeren Rahmen in Selb gewürdigt.