Anzeige

25.10.2021 - Im FAM-EJF-Familienzentrum, Karl-Marx-Str. 8 in Selb findet am 28.10.2021 um 18.00 Uhr ein Vortrag zum „Pubertät – wenn Eltern schwierig werden“ statt. Das ist eine vielfach gehörte Aussage von Jugendlichen. Sie fühlen sich nicht ernstgenommen und unverstanden. Die Hormone spielen verrückt.

Schon Goethe wusste über diese Phase der menschlichen Entwicklung, dass die Heranwachsenden Stimmungsschwankungen unterworfen sind: „Himmelhochjauchzend zu Tode betrübt“, so ein Zitat von ihm. Aber auch das Gehirn baut sich um, die Jugendlichen werden kritischer und die Eltern werden entthront.

Die Jugendlichen selbst haben viele Entwicklungsaufgaben zu bewältigen. Die vier wichtigsten davon sind:

Selbständig werden und sich von den Eltern ablösen

Eigene Unsicherheit und Angst überwinden

Den eigenen sich verändernden Körper akzeptieren

Ein Sexualverhalten entwickeln, das ihren Bedürfnissen entspricht und zugleich von der Gesellschaft akzeptiert wird.

Auffallend dabei ist, dass Schule nicht den höchsten Stellenwert für die Jugendlichen hat, was wiederum die Eltern oft mit Sorge erfüllt.

In dieser Phase wird die Geduld der Eltern sehr strapaziert. Sie müssen weiterhin den Jugendlichen eine sichere Basis und Schutz bieten und gleichzeitig loslassen können und Vertrauen in ihr Kind haben.

Dabei hilft den Eltern sich auf die positiven Seiten, Talente und Fähigkeiten des eigenen heranwachsenden Kindes zu konzentrieren.

 

Referentin: Rita Bieschke-Vogel, Fachberatung Kindertagespflege

Um Anmeldung wird gebeten, telefonisch unter der 09287-5009738 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FacebookXingTwitterLinkedIn